Impressum/Contact | Über mich

Saphir


Saphir Saphir

Der Saphir ist ein Korund. Seine chemische Formel ist daher Al2O3. Seine blaue Farbe verdankt er einem bestimmten Gehalt an Eisen und Titan. Er hat die Härte 9 und ist trigonal. Nach dem Diamand ist er, genauso wie der Rubin, der härteste Stein. Im alten Rom wurden ihm stets positive Wirkungen nachgesagt. Der Saphir wurde schon in der Antike zu Schmucksteinen verarbeitet und auch heute ist es üblich ihn für besonders wertvolle Schmuckstücke einzusetzen. Es gibt verschiedene Varianten des Saphirs, die auf Beimischungen zurückzuführen sind. Eine Varianten ist z. B. der Sternsaphir, der undurchsichtig ist. Er heißt deshalb so, weil man sechs Arme erkennt, die von der Mitte aus ausgehen und wie ein Stern aussehen. Saphire findet man vorallem in Burma und Thailand. Heute sind sie ziemlich selten.

Daten über den Saphir
Chemische Formel Al2O3
Mineralklasse Oxide
Kristallsystem trigonal
Härte 9
Dichte 4 g/cm3
Farbe blau
Strichfarbe weiß
Glanz Glasglanz
Bruch muschelig
Spaltbarkeit teilbar


Autor und Webmaster: Lukas Czarnecki

Falls Sie Fragen oder Anregungen zum Thema Saphir haben können Sie mir unter folgender Adresse eine E-mail schicken:
webmaster@hpwt.de

Zurück zur Mineralienseite

Zurück zur Startseite

Letzte Änderung: 03.11.2004