Impressum/Contact | Über mich

Diamant


Diamant

Der Diamant besteht aus reinem Kohlenstoff (chemisches Symbol: C), der während der Erdgeschichte hohen Druck ausgesetzt war. Kohlenstoff ist das 6. Element des Periodensystems der Elemente. Um Syntetische Diamanten herzustellen benötigt man einen Druck von 55.000 bar und eine Temperatur von 2.000 Grad Celsius. Der Diamant ist der einzige Stein, der die Härte 10 besitzt. Diamanten haben einen sehr hohen Brechungsindex und um diese Eigenschaft gut zum Vorschein zu bringen gibt es einen besonderen Schliff. Nach diesem Schliff ist aus dem Diamanten ein Brillant geworden und deshalb heißt dieser Schliff auch Brillantenschliff. Dank dieses diesen hohen Brechungsindex funkeln Diamanten viel schöner als andere farblose Edelsteine, da in ihnen das Licht mehrmals hin und her reflektiert wird bevor es den Diamanten verlässt. Genauso wie es mehrmals in der Geschichte Goldfieber gab, gab es auch Diamantenfieber. Bei dem Diamantenfieber in Kimberley in Südafrika haben die Leute, die dort nach Diamanten gesucht haben, ein riesiges Loch hinterlassen. Heute werden in Kimberley die meisten und auch die reinsten Diamanten gefunden. Auch in Russland gibt es viele Diamanten. Bei Edelsteinen ist die Reinheit sehr wichtig, denn Edelsteine kann man nicht so wie Edelmetalle einschmelzen und elektrolytisch reinigen. Die höchste Reinheitsstufe bei Diamanten heißt lupenrein.

Daten über den Diamant
Chemische Formel C
Mineralklasse Elemente
Kristallsystem kubisch
Härte 10
Dichte 3,5 g/cm3
Farbe farblos, gelb, grau, rot, grün, blau
Strichfarbe weiß
Glanz Diamantglanz
Bruch muschelig
Spaltbarkeit vollkommen


Autor und Webmaster: Lukas Czarnecki

Falls Sie Fragen oder Anregungen zum Thema Diamant haben können Sie mir unter folgender Adresse eine E-mail schicken:
webmaster@hpwt.de

Zurück zur Mineralienseite

Zurück zur Startseite

Letzte Änderung: 03.11.2004