Impressum/Contact | Über mich

Bergkristall


Bergkristall Bergkristall
Bergkristall Bergkristall

Der Bergkristall gehört zu ein sehr großen Mineraliengruppe, zu den Quarzen. Die chemische Formel von Bergkristall lautet SiO2. Der Bergkristall ist durchsichtig und das heißt, dass er sehr rein ist. Bergkristall hat die Härte 7. Bergkristall bildet schön, große Kristalle aus. Einzelne Kristalle können sogar mehrere Meter lang sein. Bergkristalle findet man in Brasilien (Rio Grande do Sol), in den USA (Arkansas) und in der Schweiz. Bergkristall hat eine große historische Bedeutung. Schon in der Steinzeit wurden Werkzeuge aus Bergkristall gefertigt. Bis heute werden wunderschöne Gebrauchsgegenstände wie z. B. Vasen aus Bergkristall hergestellt, aber auch Skulpturen und Schmuck. Im griechischen bedeutet das Wort "krystallos" Eis. Man dachte im Alten Griechenland, dass Bergkristall aus Eis besteht welches nicht schmelzen kann. Da Quarz ein schlechter Wärmeleiter ist hatten die reichen Patrizier im alten Rom Kugeln aus Bergkristall an denen sie sich die Hände abkühlen konnten. Früher wurden dem Bergkristall heilende Kräfte nachgesagt.

Daten über den Bergkristall
Chemische Formel SiO2
Mineralklasse Oxide
Kristallsystem trigonal
Härte 7
Dichte 2,65 g/cm3
Farbe farblos
Strichfarbe weiß
Glanz Glasglanz
Bruch muschelig
Spaltbarkeit keine


Autor und Webmaster: Lukas Czarnecki

Falls Sie Fragen oder Anregungen zum Thema Bergkristall haben können Sie mir unter folgender Adresse eine E-mail schicken:
webmaster@hpwt.de

Zurück zur Mineralienseite

Zurück zur Startseite

Letzte Änderung: 29.03.2005