Impressum/Contact | Über mich

Bombardier Regionaljet (CRJ-100)


Bombardier Regionaljet (CRJ-100)

Der Bombardier Regionaljet (CRJ-100) wurde seit 1989 entwickelt. Er ist für lange Regionalstrecken und für schwach ausgelastete Routen gedacht, also für all diese Flüge bei denen der Einsatz eines größeren Flugzeugs unwirtschaftlich ist. Der Regionaljet bietet Platz für 50 Passagiere. Den Erstflug absolvierte der Regionaljet 1991. Schon 1992 wurde der Regionaljet in den Liniendienst übernommen. Der Vorteil gegenüber Propellermaschinen ist die höhere Geschwindigkeit. Das Muster nach dem der Regionaljet gebaut wurde war die Bombardier Challenger, ein Business Jet. Der Regionaljet ist jedoch etwas länger als die Bombardier Challenger. Am Anfang wurden der Regionaljet wie auch die Challenger von der Firma Canadair produziert. Bombardier hat jedoch Canadair übernommen. Beides sind kanadische Firmen. Die Abkürzung CRJ steht für "Canadair Regionaljet".

Technische Daten zum Bombardier Regionaljet (CRJ-100)
Besatzung 3 bis 4 Mann
Länge 26,78 m
Spannweite 21,22 m
Höhe 6,22 m
Triebwerke zwei General Electric CF34-3A1 mit je 41 kN Standschub
Passagiere 50
Höchstgeschwindigkeit 850 km/h
Max. Startgewicht 24.040 kg
Reichweite 4.400 km


Autor und Webmaster: Lukas Czarnecki

Falls Sie Fragen oder Anregungen zum Thema Bombardier Regionaljet (CRJ-100) haben können Sie mir unter folgender Adresse eine E-mail schicken:
webmaster@hpwt.de

Zurück zur Flugzeugseite


Zurück zur Startseite

Letze Änderung: 15.12.2004