Impressum/Contact | Über mich

Mikojan-Gurewitsch MiG-29 "Fulcrum"


Mikojan-Gurewitsch MiG-29 Fulcrum

Die MiG-29 entstand zu Beginn der 70er Jahre, um sich erfolgreich gegen die F-15 und F-16 verteidigen zu können. Sie flog jedoch erst ab Mitte der 80er Jahre. Ein wichtiges Ziel war es der Kurvenwendigkeit der F-16 bei hoher Belastung etwas entgegen zu setzen. Man kann auf jeden Fall sagen, dass die MiG-29 der F-16 gewachsen ist. Der F-15 Eagle entspricht jedoch eher die Su-27 "Flanker", die auch ein schwerer einsitziger Jäger wie die F-15 ist. Die MiG-29 ist ein einsitziger Jäger. Die MiG-29 ist größer als die F-16 und besitzt auch zwei Triebwerke. Die MiG-29 gehört heute zu den besten Jägern der Welt. Sie fliegt z. T. auch in Deutschland. Der NATO-Code der MiG-29 lautet "Fulcrum".

Technische Daten zur Mikojan-Gurewitsch MiG-29 "Fulcrum"
Besatzung 1 Mann
Länge 17,32 m
Spannweite 11,36 m
Höhe 4,73 m
Triebwerke zwei Tumanski-R-33D-Turbonfan-Triebwerke mit je 8.300 kp Standschub
Bewaffnung eine 30 mm Kanone
3.000 kg weitere Waffen
Höchstgeschwindigkeit 2.450 km/h (2,3 Mach)
Max. Startgewicht 18.000 kg
Reichweite 2.300 km


Autor und Webmaster: Lukas Czarnecki

Falls Sie Fragen oder Anregungen zum Thema Mikojan-Gurewitsch MiG-29 "Fulcrum" haben können Sie mir unter folgender Adresse eine E-mail schicken:
webmaster@hpwt.de

Zurück zur Flugzeugseite


Zurück zur Startseite

Letze Änderung: 15.12.2004