Impressum/Contact | Über mich

Mikojan-Gurewitsch MiG-23 "Flogger"


Mikojan-Gurewitsch MiG-23 Flogger

Die MiG-23 wurde Anfang der 60er in Angriff genommen als Nachfolger der bekannten MiG-21 "Fishbed". Die Reichweite wurde jedoch stark erhöht da die MiG-21 nicht besonders weit fliegen konnte. Des weiteren erreicht die MiG-23 eine höhere Geschwindigkeit als die MiG-21 und zwar 2,35 Mach. Die MiG-21 erreicht 2 Mach. Jedoch ist die MiG-23 auch ein einsitziger Jäger. Die Besonderheit sind jedoch die Schwenkflügel wie sie auch die F-14 Tomcat besitzt. Solche Flügel kann man je nach Geschwindigkeit einstellen. Bei niedrigen Geschwindigkeiten bleiben die Flügel ausgeklappt und bei höheren Geschwindigkeiten werden sie automatisch nach hinten zurückgeklappt. Die MiG-23 konnte anfangs Erfolge im Afghanistan-Krieg verbuchen, jedoch war sie später der F-14 Tomcat unterlegen und es wurden einige MiG-23-Maschinen abgeschossen. Der NATO-Code für die MiG-23 lautet "Flogger".

Technische Daten zur Mikojan-Gurewitsch MiG-23 "Flogger"
Besatzung 1 Mann
Länge 16,15 m
Spannweite
-ausgebreitet
-nicht ausgebreitet

14,0 m
8,5 m
Höhe 3,95 m
Triebwerke ein Tumanski-R-29-Strahltriebwerk mit 11.500 kp Standschub
Bewaffnung eine 23 mm Zwillingskanone
3.000 kg weitere Waffen
Höchstgeschwindigkeit 2.450 km/h (2,35 Mach)
Max. Startgewicht 18.900 kg
Reichweite 1.900 km


Autor und Webmaster: Lukas Czarnecki

Falls Sie Fragen oder Anregungen zum Thema Mikojan-Gurewitsch MiG-23 "Flogger" haben können Sie mir unter folgender Adresse eine E-mail schicken:
webmaster@hpwt.de

Zurück zur Flugzeugseite


Zurück zur Startseite

Letze Änderung: 15.12.2004