Impressum/Contact | Über mich

Lockheed F-104 Starfighter


Lockheed F-104 Starfighter

Die F-104 Starfighter ist ein leichter einsitziger Jäger der nach dem Koreakrieg von Lockheed gebaut wurde. 1954 absolvierte die F-104 ihren Erstflug. Es war der erste Mach-2-Jäger der Welt. Nicht in allen Bereichen war die F-104 Starfighter optimal, weil das Hauptaugenmerk auf der hohen Geschwindigkeit lag. Trotz der hohen geschwindigkeit hatte er in den USA wenig Erfolg. In anderen NATO-Ländern hatte er mehr Erfolg. Aus Deutschland z. B. wurden Piloten in die USA geschickt, um ausgebildet zu werden, die sogenannte "Kaktusstaffel". Jedoch hatte die F-104 viele Unfälle und es kamen dabei Piloten der "Kaktusstaffel" ums Leben, aber auch amerikanische Piloten. Aus diesem Grunde war einer der Beinamen der F-104 "Witwenmacher". 1990 wurde in Deutschland die letzte F-104 Starfighter außer Dienst gestellt. In einigen Ländern fliegt die F-104 jedoch bis heute. Die F-104 hat am Vietnamkrieg teilgenommen.

Technische Daten zur Lockheed F-104 Starfighter
Besatzung 1 Mann
Länge 16,69 m
Spannweite 6,68 m
Höhe 4,09 m
Triebwerke ein General Electric J79-GE-11A mit 7.167 kp Schub
Bewaffnung eine M61 "Vulcan" Kanone (Kaliber: 20 mm)
2.000 kg weitere Waffen
Höchstgeschwindigkeit 2.400 km/h (2,2 Mach)
Max. Startgewicht 13.170 kg
Reichweite 2.445 km


Autor und Webmaster: Lukas Czarnecki

Falls Sie Fragen oder Anregungen zum Thema Lockheed F-104 Starfighter haben können Sie mir unter folgender Adresse eine E-mail schicken:
webmaster@hpwt.de

Zurück zur Flugzeugseite


Zurück zur Startseite

Letze Änderung: 15.12.2004