Impressum/Contact | Über mich

Tierwelt Chinas


China hat eine sehr reiche Tierwelt. Am bekanntesten und typischsten für China ist der, vom aussterben bedrohte, große Panda. Sein Fell ist abwechselnd schwarz und weiß und ein ausgewachsener Panda kann über 100 kg wiegen. Er lebt in den Bergwäldern der Provinzen Sichuan, Shaanxi und Gansu. Er ernährt sich von Bambus. Er ist an Kälte und Schnee sehr gut angepasst and lebt sogar noch in 4000 m Höhe. Außerdem ist er ein Einzelgänger. Der Panda gehört in die Familie der Bären. Neben dem großen Panda gibt es auch den kleinen Panda der ganz anders aussieht. Er ist viel kleiner als der große Panda, hat spitze Ohren, einen langen Schwanz, ein ganz anderes Gesicht und er ist rötlich-braun. Er lebt in Tibet, in Yunnan, in Sichuan und auch in Nepal. Das sind alles Bergländer und daher ist er auch an Höhen bis 4000 m gut angepasst. In Yunnan leben asiatische Elefanten. Diese haben kleinere Ohren als afrikanische Elefanten und sind generell kleiner und erreichen ein Gewicht von bis zu 4 Tonnen. Außerhalb Chinas lebt er auch in Indien, in Sri Lanka und in Südostasien. Ebenfalls in China leben Tiger. Darüber hinaus leben sie in Indien und Südostasien und in Russland lebt der Sibirische Tiger. In der Mandschurei leben Leoparden. Leoparden leben in sehr vielen Regionen Asiens und Afrikas. Ein weiteres interessantes Tier ist der Schneeleopard. In China lebt er im Tian Shan Gebirge und im Himalaya (Tibet, Nepal, Bhutan, Indien). Er lebt aber auch in Russland und der Mongolei sowie in weiteren Gebirgen Zentralasiens in den Staaten Kasachstan, Kirgisistan, Tadschikistan, Usbekistan, Afghanistan und Pakistan. Er lebt bis in 6000 m Höhe und hat daher ein sehr dickes und dichtes Fell, viel dicker als bei normalen Leoparden. Das Fell ist viel heller als bei normalen Leoparden und bietet somit eine gute Tarnung. Der Leopard, der Schneeleopard und der Tiger gehören in die Familie der Großkatzen. Zu den wichtigsten Nutztieren in Tibet und im gesamten Himalaya gehört das Yak. Es ist ein Rind und kann bis zu 800 kg wiegen. Yaks werden als Transporttiere benutzt, aber auch ihre Milch, ihr Fell und ihr Fleisch sind für die Tibeter sehr wichtig. In China und Japan leben bis heute noch Riesensalamander. Mit bis zu 1,5 m Länge zählen sie zu den größten Amphibien der Welt. Im Bereich des Jangstekiang ab Wuhan bis zur Mündung leben China-Alligatoren. In den Wüsten und Steppen Chinas findet man auch Wildpferde. Darüber hinaus gibt es in China mehrere tausend Vogelarten.


Autor und Webmaster: Lukas Czarnecki

Falls Sie Fragen oder Anregungen zum Thema Tierwelt Chinas haben können Sie mir unter folgender Adresse eine E-mail schicken:
webmaster@hpwt.de

Zurück zur Chinaseite


Zurück zur Startseite

Letzte Änderung: 24.12.2004